Bücher

Ehe noch das Laub fällt
Neuravensburgs verlorene Söhne des 1. Weltkriegs

Am 31. Juli 1914 unterzeichnete Kaiser Wilhelm II. die Ver- ordnung, die das Deutsche Reich in den Kriegszustand versetzte. Zwei Tage später, am 2. August 1914, wurde die allgemeine Mobilmachung angeordnet. Bis 1918 wurden 347 Männer im wehrfähigen Alter aus Neuravensburg zu den Waffen gerufen.

Von diesen kehrten 64 nicht wieder heim

Diese Chronik gibt auf fast 200 Seiten zum ersten Mal überhaupt Antworten auf die Fragen nach ihrem Schicksal und zeichnet für jeden einzelnen nach, was er in seinem letzten Einsatz erlebt hat und wie und wo er gefallen ist.

Preis: 25,- EUR
Erhältlich in der Ortsverwaltung


Neuravensburger Zeitreise

Dem Burg- und Heimatverein war es immer ein wichtiges Anliegen, unsere  Burgruine und die bedeutenden Baudenkmäler unseres Heimatortes zu  erhalten und Informationen über deren Geschichte zu vermitteln.
Mit  diesem Bildband bietet der Burg- und Heimatverein dem Leser die  Gelegenheit, sich auf über 60 Seiten ein umfassendes Bild über die  Geschichte des Ortes, seiner Bauwerke und der Burg zu machen.

Preis: 18,- EUR
Erhältlich in der Ortsverwaltung


Neuravensburg im 20. Jahrhundert

Wer weiß heute noch, wie unsere Vorfahren gelebt und gearbeitet haben, wie  sie sich kleideten oder wie sie feierten? Wer weiß noch, wie die Häuser  und Straßen aussahen, in denen sie damals lebten?

Dieser 128  seitiger Fotoband entführt Sie in die Zeit am Anfang des letzten  Jahrhunderts, als die Fotografie noch in den Kinderschuhen steckte, die  Straßen in Neuravensburg noch nicht geteert waren und viele heute  bebaute Gebiete noch Naturflächen waren. Er zeigt Bauern auf dem Feld  und bei der Brotzeit, lachende Kinder auf der Rutsche beim Burgfest,  stolze Hausbesitzer und selbstständige Handwerker und vieles, vieles  mehr aus einer längst vergangenen Zeit.

Preis: 10,- EUR
Erhältlich in der Ortsverwaltung


Sonderdruck Urkunde

1200 Jahre seit der ersten urkundlichen Erwähnung; neben Wangen feierte auch Neuravensburg im Jahr 2015 dieses Jubiläum. Grundlage hierfür bildet eine Schenkungsurkunde an das Kloster Sankt Gallen, in der sowohl der Neuravensburger Ortsteil Schwarzenbach, als auch Wangen erwähnt wurden. Die wenigsten wissen allerdings, wie diese Urkunde aussieht und noch weniger, was genau darin steht.

Der BURG- UND HEIMATVEREIN NEURAVENSBURG hat das Jubiläumsjahr zum Anlass genommen und eine Übersetzung der Urkunde aus dem Lateinischen in Auftrag gegeben.

Dieser Sonderdruck vermittelt dem Leser einen Eindruck vom Aussehen und Inhalt der Urkunde und bietet sowohl Erläuterungen zum Verständnis dieses Zeitdokumentes als auch eine geschichtliche Einordnung.

Sonderdruck 4 Seiten DIN A 4

Preis: 2,- EUR


Broschüre Lourdesgrotte

Im Jahr 2016 veröffentlichte der Burg- und Heimatverein zur erneuten Weihe der restaurierten Lourdes Grotte ein 20 seitiges Heftchen, in dem über die Geschichte der Lourdes Grotte sowie über die Restaurierung berichtet wurde.

Preis: 5,- EUR


Stätten der Herrschaft und Macht

Der Raum des  heutigen Landkreises Ravensburg war Jahrhunderte lang ein Burgenland, in dem man alle paar Kilometer auf festungsähnliche Behausungen stieß.

Neben der  Neuravensburg werden in diesem Buch auf 500 Seiten die über 300 Burgen,  Ruinen und Burgställe des Landkreises beschrieben, allein 25 aus der  Region Wangen.

Das Buch geht Entstehung, Wandel und Vergänglichkeit dieser oft noch in Trümmern  eindrucksvollen ehemaligen Bauten nach, ermuntert dazu, sie aufzusuchen und zu besichtigen und so in vergangene Welten einzutauchen.

Preis: 29,90 EUR   inkl. MwSt.
Erhältlich im Buchhandel